Höchstleistung bei hohem Produktschutz

Der Systemhersteller Loesch Verpackungstechnik präsentiert sich vom 25. bis 27. September auf der FachPack in Nürnberg. In Halle 1, Stand 1-218, stellt der oberfränkische Spezialist für Süßwarenverpackungen seine Packkopfmaschine RCB-HS aus der Loesch R-Series zur Verpackung kleinstückiger Schokoladenartikel in Premium Falteinschlag vor. Mit dem horizontalen Schlauchbeutelsystem der F-Series hat das Unternehmen eine Konzeptlösung im Portfolio, die hohe Effizienz und Performance mit geringen Packmittelkosten paart.

„Die RCB-HS für kleine Schokoladenartikel und -tafeln vereint Premium-Optik und besten Produktschutz durch einen umlaufend dicht gesiegelten Packstil.“, sagt Geschäftsführer Dr. Thomas Cord. „Die extrem kompakte Maschinenplattform RCB-HS ist dabei auf Hochleistung getrimmt und übernimmt zuverlässig und flexibel die Primärverpackung in einer modernen Schokoladenproduktion.“ Das innovative Konzept des fränkischen Sondermaschinenbau-Spezialisten wurde auf der interpack 2017 erstmals präsentiert und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. „Seit der erfolgreichen Markteinführung der RCB-HS hat sich die Plattform innerhalb kürzester Zeit am Markt etabliert und das Konzept ist insbesondere in Asien bereits ein großer Erfolg“, so Cord stolz. Der Verbraucher profitiert von Produkten mit verlängerter Haltbarkeit und einem optimierten Geschmacks- und Texturerlebnis. Präsentiert werden die Schokoladenartikel in der hochwertigen Falteinschlagoptik, die LoeschPack seit Jahrzehnten als Weltmarktführer in diesem Segment auszeichnet. „Mit ihrer Leistung von bis zu 600 verpackten Produkten pro Minute ist die RCB-HS konkurrenzlos in der Schokoladenbranche. In einer Variante zur offenen Faltung erreichen wir sogar Geschwindigkeiten von bis zu 800 Produkten in der Minute“, stellt Cord heraus. Das Unternehmen arbeite gezielt an der Weiterentwicklung der R-Series und erweitere das Portfolio hinsichtlich des Formatbereichs, der Faltung und der Leistungsparameter.

Klassischer Falteinschlag trifft hochwertige Verpackungsoptik

Die RCB-HS ist eine kontinuierlich arbeitende Maschine, die den Falteinschlag in einem Packkopf herstellt und das Packmittel umlaufend heiß oder wahlweise kalt versiegelt. Während die Variante mit kaltsiegelfähiger Folie die Vorteile der Materialschonung und der sehr guten Maschinengängigkeit bietet, sind bei der Heißsiegelvariante die Kosten für das Packmaterial niedriger. Die Siegelbacken siegeln stets Packmittel gegen Packmittel, wodurch die hohe Dichtheit der Verpackung sichergestellt wird und eine thermische Beschädigung der Produkte ausgeschlossen werden kann. So wird beim Verschließen der Verpackung vollständig auf den Einsatz von Heißleim verzichtet. Faltelemente erzeugen anschließend den hochwertigen Falteinschlag. Für eine optimale Verpackungsoptik werden die versiegelten Folienbereiche im Abgabesegment sorgsam durch kleine Siegelbacken an die Unterseite der Verpackung angeheftet. „Indem wir auf jegliche Leimapplikation zum Verschließen der Packung verzichten, reduzieren wir die Verschmutzung der Maschine, minimieren die laufenden Maschinenkosten und vereinfachen die Maschinenbedienung“, sagt Cord. Für ein einfaches Öffnen der Verpackung wird eine Öffnungshilfe integriert. Optional kann auch ein Aufreißfaden abschnittsweise aufgebracht werden oder eine in das Verpackungsmaterial integrierte Aufreißhilfe kommt zum Einsatz. Die Verarbeitung von OPP-Folie als einzigem Hüllstoff führt zu einer Kosten- und Ressourcenreduzierung im Vergleich zum herkömmlich verwendeten Aluminium im Inneneinschlag und zumeist Papier als zweitem Packmittel. Moderne Drucktechnologie für Folien ermöglicht zudem aufmerksamkeitsfördernde optische und haptische Gestaltungsmöglichkeiten im Verpackungsdesign.

Große Bandbreite an Formaten

„Wie alle Loesch-Maschinen zeichnet sich die RCB-HS durch schnelle und einfache Formatwechsel, ihren großen Formatbereich, beste Hygieneeigenschaften, eine hohe Effizienz und Performance sowie hervorragende Zugänglichkeit und Bedienbarkeit aus“, macht Cord deutlich. Die Maschine wurde auf schnelle und möglichst werkzeugarme Formatwechsel mit Rüstzeiten von rund 60 Minuten optimiert. Gurtwechsel und Reinigungsarbeiten können darüber hinaus überwiegend ohne Werkzeug durchgeführt werden. Aufgrund ihrer Konstruktion weist die RCB-HS lange Reinigungs- und Wartungsintervalle auf, was neben der hochwertigen Bauweise zu einer hohen Verfügbarkeit der Maschine führt. Diese kann durch Zusatzmodule wie zum Beispiel einen Autosplice weiter erhöht werden.

„F-Series“ für höchste Performance in Schlauchbeutel

Als Alternative zum gesiegelten Falteinschlag bietet Loesch für Anwendungen mit niedrigeren Packmittelkosten die horizontale Schlauchbeutelmaschine FCB. Die Lösung aus der Hochleistungs-Plattform F-Series eignet sich zur Verpackung von Schokolade, Keksen und Kaugummi in Schlauchbeutel und ist mit einer großen Anzahl von Applikationen verfügbar. „Neben dem klassischen Falteinschlag lassen sich die Verpackungsmaschinen unserer F-Series optimal in eine Anlage mit Speichersystem, Zuführung, Sekundärverpackung und End-of-Line-Verpackung von LoeschPack integrieren“, erklärt Cord die Ausrichtung seines Unternehmens als Anbieter kompletter Verpackungssysteme. „Die Schlauchbeutelsystemlösungen der F-Series für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche, sind inzwischen weltweit seit mehr als drei Jahren erfolgreich am Markt platziert. Sie stehen für hohe Leistung, Gesamtanlageneffizienz sowie große Formatflexibilität bei niedrigen Packmittelkosten“, sagt Cord. Mit dem nächsten Entwicklungsschritt der Plattform wird LoeschPack das Leistungsspektrum der F-Series erweitern. „Wir möchten allen unseren Kunden ein bedarfsgerechtes System liefern, das ihrem jeweiligen Produktmix gerecht wird.“ Neu entwickelt wurde auch die Applikation „long-dwell“. „Die Funktion ermöglicht längere Siegelzeiten in der Quersiegelung und gewährleistet durch die erhöhte Dichtheit der Verpackungen einen verbesserten Produktschutz.“, erklärt Cord kommende Entwicklungsschritte.

Über Loesch Verpackungstechnik

LoeschPack ist einer der Technologie- und Innovationsführer bei Verpackungsmaschinen und kompletten Anlagen zur Verpackung von Schokolade, Kaugummi, Süßwaren, Dauerbackwaren, Food wie Nonfood. In diesen dynamischen Branchen steht LoeschPack seit 1919 für höchste Qualitätsansprüche, flexible und wirtschaftliche Anlagenkonzepte, sowie einen weltweit verfügbaren Rundum-Service mit innovativen Dienstleistungsprodukten. Im kommenden Jahr feiert das Technologieunternehmen aus dem oberfränkischen Altendorf sein 100-jähriges Jubiläum.

Die Loesch Verpackungstechnik GmbH gehört wie das Schwesterunternehmen Hastamat Verpackungstechnik GmbH zum deutschen Familienunternehmen Piepenbrock. Die Unternehmensgruppe, die von den geschäftsführenden Gesellschaftern Olaf und Arnulf Piepenbrock in der vierten Generation geführt wird, hat ihren Ursprung im Jahr 1913. Das Schwesterunternehmen Hastamat ist ebenfalls im Verpackungsmaschinenbau aktiv. Das Lahnauer Unternehmen entwickelt und fertigt unter anderem vertikale Schlauchbeutelmaschinen, Mehrkopfwaagen und Stapelchipsanlagen.

Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Hastamat werden auf der FachPack gemeinsame Verpackungssysteme und Lösungsvorschläge für die verschiedensten Verpackungsaufgaben unter dem Motto „Packaging your ideas…“ präsentiert.

Produktprogramm:

> Zuführ- und Speichersysteme
> Pick und Place Roboterlösungen
> Falteinschlagmaschinen
> Horizontale Schlauchbeutelmaschinen
> Wickelmaschinen
> Trayloadingsysteme
> Kartonier- und Aufrichtemaschinen
> Komplette Verpackungslinien